Category


Bauen im Bestand

Viktoria Quartier | Berlin

Das Viktoria Quartier Das weitgehend aus Klinkersteinen errichtete Gebäudeensemble ist in der Fassadengestaltung an zeitgenössische Vorstellungen von mittelalterlichen Burgen angelehnt. Zahlreiche Türmchen schmücken die Gebäude. Die Fenster und Türen sind in der Regel mit Rundbögen ausgestattet. Das gesamte Firmen- und Freizeitgelände gliedert sich in zahlreiche spezifisch genutzte Gebäude, beispielsweise Schmieden, Werkstätten, Ställe, Veranstaltungssäle, Brauereigebäude und..

KesselhausQuartier | Berlin (2)

GALERIE PROJEKTBESCHREIBUNG Das Bestandsgebäude der ehemaligen Schultheißbrauerei befindet sich zentral auf dem Gelände des Viktoriaquartiers nordwestlich der Methfesselstraße in Berlin-Kreuzberg. Es wurde in den Jahren 1862-1873 errichtet und danach mehrfach umfassend umgebaut. Das Gebäude wurde als Massivkonstruktion (Klinkerbau) mit überwiegend gemauerten Kappendecken errichtet. Der bis zu fünfgeschossige Altbau gliedert sich in vier Gebäudeteile: Werkstattgebäude im..

KesselhausQuartier | Berlin

Leben wo früher Bier gebraut wurde Das KesselhausQuartier in Berlin-Kreuzberg ist ein denkmalgeschütztes Ensemble innerhalb des Viktoria Quartiers und wurde unter der Maxime saniert, die historische Bausubstanz so weit wie möglich zu erhalten. Das KesselhausQuartier mit Zinnen und Spitzbogenfenstern der Neugotik umfasst insgesamt vier Bauwerke der ehemaligen Tivoli-Brauerei aus dem Jahr 1857: Kesselhaus, Werkstatt, Maschinenhaus..

Platanenhof Haus 32+32a+33 | Berlin

Modernes Wohnen in historischem Umfeld Die drei Häuser des Platanenhofes bilden die südöstliche Begrenzung des Viktoria Quartiers. Bei den insgesamt 59 Wohnungen zwischen 62 m² und 181 m² wurde eine Vielzahl individueller Grundrissalternativen realisiert, die für Singles, Paare und Familien alle Möglichkeiten bietet. Die Wohnungen sind hochwertig ausgestattet: bodentiefe Fenster, Parkett und Fußbodenheizung, Bäder in..

Platanenhof Haus 32+32a+33 | Berlin (2)

GALERIE PROJEKTBESCHREIBUNG Haus 32 und Haus 32a Neubau: Auf dem Viktoria-Areal der ehemaligen Schultheiss-Brauerei in Berlin-Kreuzberg befindet sich die Tiefgarage-Ost mit dem angrenzenden Gebäude Haus 32. Das Gebäude wird zurzeit als Verwaltungs- und Bürogebäude genutzt und soll zu Eigentumswohnungen umgebaut werden. Hierzu ist ein Anbau (Haus 32b) geplant, der auf der bestehenden Tiefgarage errichtet wird...

Kurfürstendamm 195/196 | Berlin

Baudenkmal am Kurfürstendamm Das denkmalgeschützte Büro- und Geschäftsensemble Kurfürstendamm 195/196 / Ecke Bleibtreustraße 22/23 besteht aus einem sechsgeschossigen Riegelgebäude (Langbau) und einem zwölfgeschossigen Hochhaus mit zweigeschossiger Sockelzone. Das Gebäude wurde 1963-1965 erbaut. Der gesamte Komplex wurde aufwendig restauriert und durch einen prismenförmigen, gläsernen Neubau erweitert und erhielt die LEED-CS-Zertifizierung in Gold.

Kurfürstendamm 195/196 | Berlin (2)

Galerie Projektbeschreibung Das Bestandsgebäude soll hochwertig saniert und zum Kurfürstendamm und im Hof durch weitere Gebäudeteile ergänzt werden. Die im Hof bestehende Tiefgarage soll abgerissen werden und durch eine neue, zweigeschossige Tiefgarage ersetzt werden. An der Straßenseite soll ein neues Bürohaus und im Hof, auf der Tiefgarage, ein neues Wohnhaus entstehen. Die zweigeschossige Sockelzone mit..

Hotel Zoo | Berlin (2)

GALERIE PROJEKTBESCHREIBUNG Auf dem Grundstück Kurfürstendamm 25 in Berlin-Charlottenburg befindet sich ein Hotelgebäude aus der vorletzten Jahrhundertwende. Es besteht aus einem Vorderhaus, den beiden Seitenflügeln und dem Hinterhaus. Das Gebäude ist einfach unterkellert. Ursprünglich bestand das Haus aus einem Erdgeschoss, 4 Obergeschossen und aus dem Dachgeschoss. In den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde das..

Hotel Zoo | Berlin

Denkmalgeschütztes Hotel am Ku’Damm Das 1891 als private Residenz errichtete Gebäude wurde bereits 1911 zu einem Hotel der gehobenen Gesellschaft umgebaut. In den 50er Jahren wurde es zum begehrten VIP-Treff für Filmstars und Besucher der Internationalen Filmfestspiele Berlin. Das denkmalgeschützte Gebäude wurde ab 2010 renoviert, mit neuester Gebäudetechnik versehen und 2015 wiedereröffnet.

Haus Hardenberg | Berlin (2)

Galerie Projektbeschreibung das Büro- und Geschäftsgebäude wurde 1955 als eine Stahlbetonskelettkonstruktion errichtet das Gebäude besitzt ein Kellergeschoss und 7 Obergeschosse, die maximalen Grundrissabmessungen betragen ca. 32,00 m x 58,00 m das Gebäude wurde auf einer massiven Bodenplatte gegründet, der Keller ist als schwarze Wanne ausgebildet worden die Decke über dem UG ist als Massivplatte ausgebildet..