Hotel Invalidenstraße MKII

Neues Hotel direkt am Berliner Hauptbahnhof

Der Berliner Hauptbahnhof liegt in unmittelbarer Nähe zum Regierungsviertel. Vom Südeingang blickt man auf das Band des Bundes mit der Parlamentsbibliothek im Osten, dem Paul-Löbe-Haus mit den Abgeordnetenbüros und dem Bundeskanzleramt im Westen.

Die nördlich des Hauptbahnhofs verlaufende Invalidenstraße, an der das neue Hotel entstehen wird, ist eine der Hauptverkehrsadern mit Ost-West-Verbindung zwischen den Bezirken Tiergarten und Mitte.

PROJEKTBESCHREIBUNG

In der Invalidenstraße direkt an den Hauptbahnhof angrenzend wird ein 4-Sterne-Hotel entstehen, das inklusive dem Staffelgeschoss 34 m hoch sein wird. Das Hochhaus hat 9 Vollgeschosse (EG – 8. OG.), ein Untergeschoss sowie ein zurückgesetztes Dachgeschoss.

Das Gebäude wird überwiegend auf Bohrpfählen gegründet. Kennzeichnend sind die großen Auskragungen, bedingt durch die Grundstücksgeometrie und die zu überbauenden Tunnelanlage.

Das Gebäude wird in Massivbauweise errichtet, bis zum 1. OG Stahlbetonskelett, darüber bis zum 9. OG. als Schottenbau. Alle tragenden Wände und Stützen werden in Stahlbeton ausgeführt. Nichttragende Wände sind als Gipskarton-Ständerwerk geplant.